Home

Schöner als es wirklich war

„Wenn du kein Bild hast, warst du niemals da.
Schöner als es wirklich war, alle Speicher voll und das Display schwarz.“

Fotos knipsen, bis der Akku leer ist, nur um zu zeigen, dass man dabei war. Mit diesen Zeilen kritisiert LILOU überzeichnete Darstellungen in den Sozialen Medien und insbesondere das Phänomen der medialen Verzerrung von Künstler*innen und Personen des öffentlichen Lebens im digitalen Zeitalter. Kontexte werden verdreht, Menschen in Schubladen gestopft, Erwartungen projiziert und Momente bis zur Unkenntlichkeit vergrößert.

Der eingängige Synth-Pop Song beginnt schwebend, geht im Refrain in eine tanzbare Soundwelt mit dezentem 80s-Glitzer über und ist die vierte Single aus LILOUs am 29.09. erscheinenden EP „Oh, wir verschwinden“.